Behandlungspflege

Personen mit behandlungspflegerischem Bedarf benötigen kompetente und fachlich ausgebildetes Personal zur Sicherstellung bzw. Förderung Ihres Gesundheitszustandes. Schwerpunktmäßig hat sich unsere Einrichtung auf Wundmanagement spezialisiert.

  • Medikamente
    • Richten und Gabe
    • Augen-/Nasentropfen
    • Tagesbox
    • Wochenbox
    • Kontrolle der Vitalzeichen
  • Injektionen
    • Richten und Verabreichung
    • s.c.-Injektion/Insulinpen
    • i.m.-Injektion
  • Kontrolle der Vitalzeichen
    • Blutdruck- und Pulsmessung
    • Blutzuckermessung
    • Temperaturmessung
    • Atmung
  • Inhalation
    • Dosieraerosol
    • Pulverinhalator
    • Vernebler
  • Harnableitungen
    • Transurethraler Katheter (Dauerkatheter)
    • Suprapubischer Katheter
  • PEG
    • PEG-Wundmanagement
    • Ernährungs- und Flüssigkeitsgabe via PEG
    • Medikamentengabe via PEG
  • Katheter
    • Katheterisierung der Harnblase (w/m)
    • Wechsel der Systeme
    • Entleerung des Beutels
  • Wundmanagement
    • Dekubitus
    • Postoperative Wundheilungsstörungen
    • Diabetisches Fußsyndrom
    • Ulcus cruris
  • Kompressionstherapie
    • Kompressionsstrümpfe
    • Kompressionsverbände
  • Ausscheidungsmanagement
    • Blasenspülung
    • Einlauf/Klistier/Klysma/ digitale Enddarmausräumung
    • Künstlicher Darmausgang

Wundmanagement

Unser professionelles Wundmanagement zielt darauf ab, die Heilung der Wunde zu unterstützen sowie alle damit verbundenen Problematiken rechtzeitig zu erkennen und individuell angepasste Versorgungen sicher zu stellen.

Um die Wundheilung zu erreichen bzw. eine deutliche Besserung der Beschwerden, müssen verschiedene Faktoren mit einbezogen und analysiert werden. Es reicht nicht einfach ein „Pflaster“ raufzukleben - Es ist viel komplexer – bspw. ist es je nach Krankheitsbild sinnvoll bestimmte begleitende Maßnahmen durchzuführen, um die Heilung zu unterstützen. Basierend auf dem aktuellsten Stand des Wissens und der Expertenmeinungen in diesem Bereich findet eine hochqualifizierte Wundversorgung statt. Unser Personal wird dazu mehrmals im Jahr geschult. Darüber hinaus kooperieren wir eng mit erfahrenen Wundexperten und den behandelnden Ärzten zusammen.

Wir konnten bereits eine Vielzahl von Wunden erfolgreich behandeln. Dazu zählen unter anderem folgende Wundarten:

  • Dekubitus
  • Diabetisches Fußsyndrom
  • Postoperative Wundheilungsstörungen

Medikamentenmanagement

Bei der Medikamentengabe geht es nicht nur darum, die Medikamente zu stellen und zu verabreichen. Es geht auch darum durch gezielte Beobachtungen und Kontrollen den Erfolg der eingesetzten Therapie einzuschätzen und zu bewerten. Dabei ist eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Ärzten sehr wichtig. Schließlich zielt die Behandlung darauf ab, dass das Wohlergehen des Klienten erhalten bleibt bzw. unterstützt wird.

Wer bezahlt die Leistungen

  • Ihre Krankenkasse
  • Bzw. andere Kostenträger

Das garantieren wir

  • Persönliches Beratungsgespräch individuell auf Sie oder Ihren Angehörigen abgestimmt
  • Hochqualifiziertes Fachpersonal durch ständige Fort- und Weiterbildungen
  • Einen individuellen Ansprechpartner für Ihre Fragen

Sehr gerne beraten wir Sie auch persönlich, rufen Sie uns einfach an.

APB GO GmbH · Zentralverwaltung

Fachbereichsleiterin für Behandlungspflege · Frau Ritter
Telefon 030 69540545

  • Medikamente
    • Richten und Gabe
    • Augen-/Nasentropfen
    • Tagesbox
    • Wochenbox
    • Kontrolle der Vitalzeichen
  • Injektionen
    • Richten und Verabreichung
    • s.c.-Injektion/Insulinpen
    • i.m.-Injektion
  • Kontrolle der Vitalzeichen
    • Blutdruck- und Pulsmessung
    • Blutzuckermessung
    • Temperaturmessung
    • Atmung
  • Inhalation
    • Dosieraerosol
    • Pulverinhalator
    • Vernebler
  • Harnableitungen
    • Transurethraler Katheter (Dauerkatheter)
    • Suprapubischer Katheter
  • PEG
    • PEG-Wundmanagement
    • Ernährungs- und Flüssigkeitsgabe via PEG
    • Medikamentengabe via PEG
  • Katheter
    • Katheterisierung der Harnblase (w/m)
    • Wechsel der Systeme
    • Entleerung des Beutels
  • Wundmanagement
    • Dekubitus
    • Postoperative Wundheilungsstörungen
    • Diabetisches Fußsyndrom
    • Ulcus cruris
  • Kompressionstherapie
    • Kompressionsstrümpfe
    • Kompressionsverbände
  • Ausscheidungsmanagement
    • Blasenspülung
    • Einlauf/Klistier/Klysma/ digitale Enddarmausräumung
    • Künstlicher Darmausgang