Verhinderungspflege

Sie führen die Pflege selbst an ihrem Angehörigen durch und brauchen Zeit für sich oder sind anders verhindert?

  • Urlaub
  • Krankheit
  • Private Verpflichtungen (Arztbesuch, Familienfeier etc.)
  • Oder sonstige Gründe

Wir helfen Ihnen dabei Ihren Angehörigen für diese Zeit zu pflegen.

Wichtig:

  • Pflegebedürftiger hat eine Pflegestufe (auch Pflegestufe 0 mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz)
  • Die Pflegestufe muss seit mehr als 6 Monaten bestehen
  • Pflegende muss durch eine private Pflegeperson mindestens 6 Monate betreut worden sein

Wer bezahlt die Leistungen?

  • Ihre Pflegeversicherung

Wird während der Verhinderungspflege weiterhin Pflegegeld gezahlt?

Reguläre Verhinderungspflege

  • Diese dauert länger als 8 Stunden pro Tag
  • Das Pflegegeld wird für die Zeit der Verhinderungspflege gekürzt
  • Die Verhinderungspflege ist begrenzt

Stundenweise Verhinderungspflege

  • Dauert pro Tag weniger als 8 Stunden.
  • Das Pflegegeld wird für diese Zeit nicht gekürzt (nicht angerechnet).
  • Verhinderungspflege unter 8 Stunden wird nicht auf die regulären Verhinderungstage angerechnet

Soweit die Leistungen der Kurzzeitpflege noch nicht ausgeschöpft sind können diese bis zu 50% auch für die Verhinderungspflege genutzt werden.

Wir begleiten Sie gerne von der Antragstellung bis hin zur Ausführung.

APB GO GmbH · Zentralverwaltung

Fachbereichsleiter Verhinderungspflege · Frau Woloschaniwskja
Telefon 030 69540545